Arbeit für Flüchtlingsfrauen

Frauen beim Fertigen von Konfektionsware

vom

Eine neue leistungsfähigere Stickmaschine wird dringend benötigt

Die Waffenruhe in Syrien weckt Hoffnung auf einen Neuanfang nach fünf langen Jahren des Krieges und der Zerstörung. Durch die Unterstützung unserer treuen Spenderinnen und Spender konnten unsere Schwestern trotz der Kriegswirren den Krankenhausbetrieb für die Menschen aufrechterhalten. Sie haben die Kranken und Verletzten versorgt, Angehörige getröstet und Lebensmittel an die Bedürftigen verteilt. Ihr Mut ist uns allen ein Vorbild. Während auf diplomatischem Weg weiter verhandelt wird, kehrt zaghaft wieder Leben in die zerstörte Stadt ein. Zwischen Trümmern hört man Kinderlachen – Familien freuen sich nach monatelangem Ausharren in Kellernund Bunkern über die Frühlingssonne. Doch die Not ist noch nicht überwunden: Fabriken und Betriebe sind zerstört, die ehemaligen Besitzer verschollen. Die Überlebenden wollen arbeiten, um ihre Familien zu ernähren – doch Arbeit ist rar, denn noch gibt es keinen Friedensvertrag, keinen Wiederaufbau, keine sichere Zukunft.

Die Menschen zehren von den letzten Reserven. Sie brauchen Hilfe beim Aufbau neuer, tragfähiger Existenzen. In der Nähschule der Don Bosco Schwestern werden dafür wichtige Grundlagen vermittelt: Fast hundert Frauen- fast alle Binnenflüchtlinge - erlernen hier den Beruf der Näherin. Durch den Verkauf der selbst genähten Textilien tragen sie zur Finanzierung der Nähschule und zum Lebensunterhalt ihrer Familien bei. Doch die alten Näh- und Stickmaschinen der Schule halten auf Dauer der täglichen Belastung nicht stand. Die Schwestern bitten deshalb um Hilfe.

Sie möchten eine moderne, leistungsfähige Stickmaschine kaufen, um auch Großaufträge bewältigen zu können. Doch die kostet umgerechnet über 10.000 Euro. Damit könnten die Schwestern und ihre Schülerinnen Berufskleidung für die neu entstehenden Betriebe vor Ort fertigen und ihren Lebensunterhalt finanzieren!

Eine einfache, aber zukunftsweisende Idee.

Zurück zur Übersicht